Mut & Agilität - Die großen Stärken der kleinen Player

Matthias Schulte: Mut & Agilität – die großen Stärken der kleinen Player

Im Interview erzählt Tradebyte CEO Matthias Schulte, warum das Aufeinandertreffen von David und Goliath im E-Commerce nicht notwendigerweise im Konflikt enden muss, und warum auch kleinere Player in der aktuellen Plattformwelt die Chance haben sich zu behaupten. Den digitalen Handel sieht er immer noch als ein Feld, in dem Unternehmen mit Pionier-Charakter die Möglichkeit haben sich auszuprobieren. Auch aus diesem Grund wird am 3. Mai der ECD, Tradebytes eigener Kongress für Marken, Retailer und Marktplätze, zum wiederholten Mal unter dem Motto „Play Digital“ stattfinden. Das „Spiel um die digitale Zukunft“ läuft!

1. Auf der K5 2018 wird das Leitmotiv „David vs. Goliath – Märkte im Umbruch“ sein. Was ist Deine Meinung zu diesem Spannungsfeld?

Ich glaube, dass in einem hoch dynamischen Umfeld, in dem wir uns ja im E-Commerce befinden, beide Seiten voneinander profitieren können ­– also die Kleinen von den Großen und auch anders herum. Die kleineren Unternehmen sind natürlich oft mutiger und brauchen nicht so sehr auf die bestehenden Rahmenbedingungen achten. Die Großen haben auf der anderen Seite oft deutlichere Visionen in die Zukunft, haben oftmals auch ganz andere Möglichkeiten und sind bereit, zu investieren. Wichtig ist, glaube ich, dass man das nicht als „Spannungsfeld“ ansieht, sondern eher als Chance, miteinander zu arbeiten, Synergien zu nutzen und voneinander zu lernen.

2. Welche Chancen siehst Du für die kleinen Player?
Angesichts der Größenordnungen, die einige Plattformen wie Amazon, Zalando oder Otto mittlerweile vorgeben, stellt sich ohnehin die Frage, wie man “klein” heutzutage wirklich definiert. In einem wachsenden Markt mit wachsenden Bedürfnissen der Konsumenten gibt es in jedem Fall ausreichend Platz für kleine und kleinere Player. Wichtig ist, dass man sich nicht „verzettelt“, also agil bleibt, eine klare Strategie verfolgt und dabei immer den Benefit für den Kunden im Blick hat.

3. Ihr sagt, dass Ihr das Plattform-Business vor allem als People-Business versteht. Magst Du mit uns Eure Beweggründe und Visionen hierzu teilen?
Es klingt wie ein Plattitüde, aber es ist so: die Impulse und Initiativen gehen von den handelnden Menschen aus. Doch auch wenn unser Markt da draußen sehr stark ist, ist die Anzahl der beteiligten Personen doch sehr übersichtlich. Und alle haben eines gemeinsam: Sie gehen einen neuen Weg, machen Fehler, Erfahrungen, Rückschritte und Fortschritte. Wie man etwa eine Plattform erfolgreich aufbaut und betreibt, steht in keinem Lehrbuch. Ein zentraler Erfolgsfaktor ist es also, sich mit anderen auszutauschen und voneinander zu lernen.

4. Das Motto des E-Channel Days, der am 3. Mai 2018 in München stattfinden wird, lautet dieses Jahr wieder „Play Digital“. Was können wir Teilnehmer uns genau darunter vorstellen?
In erster Linie ist es tatsächlich der Aufruf an alle Händler und Brands da draußen, im „Spiel um die digitale Zukunft“ mitzuspielen. Wagt den Schritt in den digitalen Handel! Natürlich ist es eine ernste Angelegenheit, seinem Unternehmen eine digitale Strategie zu verpassen, keine Frage. Aber der Pionier-Charakter, den es ohne Frage noch in vielen Bereichen des digitalen Handels gibt, hat eben auch was mit „trial and error“ zu tun. Und zu diesen Mut wollen wir mit dem Motto motivieren.

5. Wie sehen die Zukunftspläne des ECD aus?
Ziemlich vielfältig! Nachdem der ECD als singuläres Event in seinem vierten Jahr nun durchaus im E-Commerce-Kalender etabliert ist, werden wir den ECD als „Plattform für Plattformen“ weiter ausbauen. Der ECD Online-Blog wird spannende Plattform-Themen permanent aufgreifen und Best Practice-Erfahrungen teilen. Mit dem Sub-Format „ECD Lunch“, das wir letztes Jahr erstmalig gemeinsam mit Otto in Hamburg veranstaltet haben, gehen wir auf Tour und organisieren kleine, exklusive Fachtagungen. Zudem werden wir verstärkt Partnerschaften mit anderen Events eingehen und mit dem Label ECD als eigener Marke dort auch auftreten, wie in diesem Jahr beispielsweise mit der ISPO Academy. Jährliches Highlight bleibt natürlich der ECD als Kongress, den wir auch ständig weiterentwickeln.

Suche
Jetzt anmelden für den K5 Newsletter!
K5 LIGA Premium Mitglieder