Wie lässt sich der Status quo von Amazon aufbrechen? - Ruppert Bodmeier

Wie lässt sich der Status quo von Amazon aufbrechen? – Ruppert Bodmeier

Je länger wir E-Commerce so denken, wie es derzeit der Fall ist, umso stärker verfestigt sich Amazon als Marktführer im westlichen Markt. Wenn die E-Commerce Branche Amazons Dominanz aufbrechen will, steht sie vor einer gewaltigen Herausforderung. Denn der Global Player generiert heutzutage einen Großteil seiner Gewinne nicht mehr über die Handelsmarge. Die Folgen für klassische Händler sind fatal. Wo einfache Händler früher noch für gleiche Produkte das gleiche Marketingbudget aufwenden konnten, kann Amazon heute durch Quersubventionierungen aus anderen Erlösströmen 5€ pro Neukunde mehr ausgeben. Und morgen steht Amazon, pro Neukunden, ein Budget von 20€ oder mehr zur Verfügung. Wenn der Gigant es schafft seinen Traffic noch effizienter zu monetarisieren, kann er kleinere Händler nach und nach aus dem Markt herauskaufen.

In dieser Spezialausgabe des ChefTreff Podcasts mit Ruppert Bodmeier, Gründer und CEO von Disrooptive, stellen wir uns der Frage, wie sich der Status quo von Amazon aufbrechen lässt. Wir zeigen auf, was hervorragende digitale Produkte und Services auszeichnet. Und wir klären, welche Lösungsansätze es gibt, um sich in einer GAFA-dominierten Welt zu behaupten.

Natürlich findest Du den ChefTreff Podcast auch auf iTunes, Deezer und TuneIn!

 

Ruppert Bodmeier, Gründer & CEO Disrooptive // ChefTreff Podcast Special #2

Podcast Übersicht:

01:20 Warum muss der Status quo von Amazon aufgebrochen werden?

02:00 Warum lässt sich in Zukunft ein Großteil der Gewinne nicht mehr über die Handelsmarge realisieren?

03:05 Vor welchen Herausforderungen stehen Händler und Marken in diesem Zusammenhang?

05:00 Was versteht man unter “Service Thinking” und wie erlangt man als Händler eine Daseinsberechtigung neben Amazon?

08:00 Stichwort “Customer Centricity”: Welche Kernfrage müssen sich Händler stellen?

10:55 Welche Lösungsansätze gibt es, um hervorragende digitale Produkte und Services zu bauen?

14:10 Wie definiert sich Dein neues Unternehmen „Disrooptive“?

19:15 Kunden können nicht wissen, was sie in 5 Jahren wollen. Wie können Kundenbedürfnisse dennoch erarbeitet werden?

Ruppert Bodmeier, Gründer & CEO Disrooptive // ChefTreff Podcast Special #2

 

Mehr von Ruppert Bodmeier im K5 Blog:

Übrigens:

Am 3. und 4. Juli wird Ruppert Bodmeier als Speaker auf der K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE zu Gast sein! Wer jetzt also neugierig auf mehr ist, sollte sich um ein Ticket kümmern!

Suche
Jetzt anmelden für den K5 Newsletter!
K5 LIGA Premium Mitglieder