Florian Heinemann Investieren in einer GAFA-Welt

Florian Heinemann: Investieren in einer GAFA-Welt

In einer Welt, in der Amazon, Google und Facebook alles zu dominieren scheinen, stehen nicht nur Händler vor der Frage: “Wo und wie kann ich mich mit meinem Produkt am besten platzieren?” Auch aus Investoren-Sicht ist es unfassbar wichtig, zu wissen, ob es sich lohnt in bestimmte Modelle und Produkte zu investieren. Auf der K5 2017 sprach Project A Ventures – Co-Founder und CEO Florian Heinemann über die Perspektiven von Venture Capital in einer mobilen Welt. Dabei erklärte er, auf was es hierbei besonders ankommt. Und welche Business-Modelle neben GAFA Chancen auf ein Investment haben…

 

Wer hat Chancen?

GAFA ist letztendlich ein Oligopol des Kundenzugangs. Gleichzeitig wird dieser Zugang von Advertisern und Händlern “versteigert”, was für diese zu einer Margenverlust führen kann. Wer nicht in der Lage ist, an GAFA vorbei und über Bestandskunden heraus, neue Kunden zu gewinnen, hat ein Problem. Eine dauerhafte Chance haben aus Expertensicht deshalb insbesondere die Geschäftsmodelle, die es schaffen in der GAFA-Welt mit zu surfen. Durch eine schnelle Iteration des eigenen Produktportfolios können die Ökonomiken, die auf Marktplätzen wie Amazon herrschen, beispielsweise genutzt werden.
Ein anderer Ansatz: ein Geschäft aufzubauen, das einen so starken eigenen Kundenzugang entwickelt, sodass der Auktions-Effekt nicht so stark auftritt.

Auf Investorenseite macht es also Sinn in Modelle zu investieren, bei denen man potenziell die Chance hat einen direkten Kundenzugang aufzubauen und diesen zu kapitalisieren. Denn wer es schafft einen bestimmten Kundenzugang aufzubauen, kommt früher oder später in eine degressive Marketingkostenkurve. Idealerweise resultieren daraus steigenden Margen. Diese führt nämlich in einen Zustand struktureller Profitabilität, was sowohl ein Vorteil für Investor als auch für den Online-Händler ist.

 

“Die Furcht vor GAFA ist mittlerweile ein dominierendes Kriterium für eine Investmententscheidung.”

 

Wo also investieren?

Vielversprechende Perspektiven im Hinblick auf Investmententscheidungen sind vor allem in voice-basierten Modellen zu sehen. Aber egal ob mobil, Desktop oder voice: Die Vielfalt von Zugangsmöglichkeiten auf Transaktionsplattformen ist groß.
Der technologische Anspruch, den jedes transaktionale Geschäft erfüllen muss, steigt natürlich mit dieser Vielfalt. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Project A in Unternehmen ohne technologisches Know-How heutzutage nicht mehr investieren kann. Selbst simple Modelle müssen aufgrund dieser Vielfältigkeit der Plattformen technologisch so aufbereitet sein, dass ein Investment-Team sich daraus ableiten kann, dass dieses Unternehmen etwas Überlegenes erzeugen könnte.
Auch ist für für Project A entscheidend, ob sich das potenzielle Businessmodell in einer Amazon-dominierten Welt verteidigen ließe. Eine Chance sieht Dr. Florian Heinemann in B2B-Modellen, die sich besonders durch komplexere Produktdatenstrukturen von Amazon unterscheiden. Auch mit uniquen Produkten hat man als Unternehmen die Möglichkeit sich von Plattformen wie Amazon zu differenzieren.

 

Brands mit Storytelling-Potenzial

Ein weiterer Ansatz, in den es sich zu investieren lohnt, sind vertikale Brands. Der Gedanke dahinter ist es hochpreisige Produkte mit möglichst wenig Zwischenschritten an den Endkunden zu bringen.
Hochpreisig, weil es sich sonst nicht lohnt, und gleichzeitig sollte es mit einem Repeat-Purchase-Business verbunden sein. Zusammengefasst hieße das: Ein Businessmodell mit gut erreichbarer Zielgruppe, ausreichendem Warenkorb, ein möglichst eingebautes Repeat-Business und das Potenzial auf Storytelling. Händler müssen in der Lage sein eine schöne Story um das Produkt herumspinnen zu können. Denn investorenseitig besteht der Anspruch eine vertikal integrierte Marke gegebenenfalls auch in Richtung einer wirklichen Brand zu entwickeln. Ziel ist es ja eine mittel- bis hochpreisig positionierte Marke im Eigenmarkensegment zu positionieren. Aus der Sicht von Heinemann funktioniert das am besten mit Storytelling.

Suche
Jetzt anmelden für den K5 Newsletter!
K5 LIGA Premium Mitglieder