Ein Gastbeitrag von commercetools: Das werden die B2B-Digitaltrends 2024

 

Über Jahre galt B2B im Vergleich zu B2C als Dinosaurier im E-Commerce. Langjährige Partnerschaften, Präsentationen in Showrooms und Bestellungen per Fax (!) waren Alltag im B2B-Business. Den großen Ruck zur Veränderung gaben – wie in vielen anderen Bereichen auch – die Pandemiejahre, zudem eine neue Generation, die im B2B das Ruder übernahm. Dort wollte man mindestens den gleichen Bestellkomfort wie im B2C-Bereich bieten – wenn nicht gar einen höheren. Schließlich sind die Anforderungen im B2B-Bereich hoch, beispielsweise im Checkout-Prozess. 

 

commercetools unterstützt bei diesen komplexen Vorgängen eine Vielzahl namhafter Marken und ermöglicht ihnen die Kreation B2C-ähnlicher Erfahrungen für B2B-Anforderungen. Durch Flexibilität, Skalierbarkeit und Leistung der gleichnamigen Software lassen sich Abläufe unabhängig von Größe und Komplexität des Unternehmens unkompliziert automatisieren und rationalisieren. Sämtliche Funktionalitäten können jederzeit angepasst und erweitert werden. Diese Vereinfachungen im Workflow und der Wegfall von Kosten für Wartung oder Updates überholter Technologien sind enorme Einsparungen möglich. Diese können dann wiederum in die Entwicklung innovativer Funktionen investiert werden – für außergewöhnliche Omnichannel-Erlebnisse im B2B, mit denen man der Konkurrenz immer einen Schritt voraus ist.

Gebündeltes Wissen für das B2B-Commerce von morgen

 

Mit dem aktuellen Whitepaper „Pivotal Trends and Predictions in B2B Digital Commerce in 2024“, das commercetools gerade veröffentlicht hat, sind Marken und Unternehmen genau diesen Schritt voraus. Der Markt für digitales B2B-Commerce hat im letzten Jahr einen deutlichen Aufschwung erlebt, ist aber weiterhin den sich ständig wandelnden Kundenerwartungen ausgesetzt. Wird 2024 das Jahr, in dem sich die Kluft zwischen den Anforderungen der Käufer:innen und den digitalen Kompetenzen der B2B-Organisationen schließen lässt?

Auf dem Bild sieht man eine Infografik über B2B Trends, die 2024 eine Rolle spielen werden.
Das Whitepaper präsentiert Erfolgsgeschichten aus B2B-Unternehmen ebenso wie Interviews mit Meinungsführer:innen und liefert so einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Trends und Prognosen für 2024. Praxisorientierte Lösungsansätze und Tech-Insights machen das Paper zum idealen Begleiter, um 2024 die Nase beim B2B-Commerce ganz vorn zu haben.

 

Ein Fokus des Papers liegt auf den Innovationen durch Generative KI (GenAI). Ist der Hype berechtigt oder wird der verpuffen? Fest steht, dass durch GenAI täglich neue Anwendungen entstehen. Die commercetools-Expert:innen beleuchten in dem Whitepaper differenziert Nutzen und Sinn beim Einsatz von GenAI. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Kundenzentrierung. Dazu finden sich praxisnahe Anregungen zur Analyse lang- und kurzfristiger Ziele im Unternehmen und deren Umsetzung. 

 

Auch das Thema Composable Commerce wird 2024 Trend bleiben und noch weiter Fahrt aufnehmen. Low- und No-Code-Commerce-Lösungen sind im praktischen digitalen B2B-Alltag nicht mehr wegzudenken. Indem Unternehmen mit Implementierungspartnern arbeiten, beschleunigen sie die Umsetzung ihres Digitalkonzeptes enorm.

Praxisnah und anwendungsorientiert: das EPAM und commercetools-Webinar 

 

Wer die Inhalte des Papers ganz praktisch in der Anwendung erleben möchte, registriert sich für das commercetools-Webinar. Am 14.2.24 um 10 Uhr geben die führenden Expert:innen der Software Einblicke in die Tech-Trends von morgen.
Wie geht es weiter mit Datenhygiene und Omnichannel-Commerce im B2B-Bereich? Wie sieht der hybride Vertrieb und der Kaufprozess von morgen aus? Was kann GenAI für die digitale Zukunft von Unternehmen tun? Und warum wird Change-Management 2024 im Mittelpunkt des digitalen Interesses stehen? Gleich sechs Expert:innen rücken Fragen wie diese in den Fokus, darunter Pierre Kremer, VP of Digital Engagement Practice EPAM oder Michael Scholz, VP of Produkt and Customer Marketing commercetools.

Hier findet Ihr das Whitepaper und hier geht es zum Webinar!

AUCH INTERESSANT:

Auf dem Foto ist Henning Heesen, der Gründer von Henning Heesen & Company, eine Beratungsfirma im B2B Bereich. Er war bei der K5 im Interview und gab spannende Einblicke.

K5 fragt nach…bei Henning Heesen

The Sponsored Editorial by Shop Provider commercetools is about the revolution of generative AI in Digital Commerce. The picture represents the topic.

How Generative AI is taking digital commerce by storm

Das Bild zeigt das Banner der E-Commerce Berlin Expo 2024 auf gelbem Hintergrund

Auf die Plätze, fertig, los: nur noch wenige Tage bis zur E-Commerce Berlin Expo 2024