Neujahrsvorsatz: Marketing Automation 🚀 So katapultierst Du 2022 Deine Umsätze nach oben!

Jan 10, 2022 | Home, Marketing, Tools

Anzeige

Neues Geschäftsjahr, neue Marketing-Maßnahmen. Ein fortlaufender Trend im E-Commerce, der im neuen Jahr bei jedem Online Shop ganz oben auf der Vorsatzliste stehen sollte, ist Marketing Automation. Josefine Postatny von Sendinblue verrät Dir, was sich hinter dem Trend verbirgt und welches Umsatzpotenzial in automatisierten Mailings schlummert.

 

Was genau ist eigentlich Marketing Automation?

Marketing Automation klingt im ersten Moment unheimlich technisch, aber keine Sorge: Es ist alles andere als ein Hexenwerk. Der wesentliche Part besteht darin, einen automatisierten Workflow zu erstellen. Das bedeutet: Du legst Auslöser (Trigger) fest, die den E-Mail-Versand auslösen. Das können entweder persönliche Kontaktinformationen wie der Wohnort oder das Geschlecht, aber auch verhaltensbasierte Trigger wie das Öffnen einer E-Mail oder der Klick auf ein bestimmtes Produkt sein.

Das Zauberwort lautet hierbei: Segmentierung. Sortiere Deine Kontakte hierfür basierend auf verschiedenen Merkmalen in unterschiedliche Listen und bestimme in Deinen Workflows, welche Botschaft wann, wie und an wen ausgespielt wird. Und das vollkommen automatisiert.

 

Deshalb sollten Online Shops 2022 auf Marketing Automation setzen

Automation ist für die meisten professionellen Marketer heute zu einem unverzichtbaren Tool geworden. Kein Wunder. Denn…

 

  • Du sparst jede Menge Zeit
    Sich ständig wiederholende Aufgaben können ganz schön viel Zeit schlucken. Mit einer Automation Software können Marketing-Kampagnen vollautomatisch geplant, gesteuert und ausgewertet werden. Kontaktlisten müssen nicht länger händisch geführt, Newsletter nicht mehr einzeln versendet werden. Die gewonnene Zeit kann in weitere, dann ebenfalls automatisierte Kampagnen investiert werden. Warum also heute tun, was Du gestern hättest automatisieren können? Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen sollten 2022 nicht auf Marketing Automation verzichten. Denn personelle, zeitliche und finanzielle Engpässe im Bereich Online Marketing lassen sich hier mittels cleverer Automatisierung deutlich reduzieren.

 

  • Du stärkst Deine Kund*innenbindung
    Anonyme Massen-Mails? Das war einmal. Modernes Online Marketing muss heutzutage vor allem eins sein: individuell. Denn: Je personalisierter Deine Kampagnen, desto höher die Relevanz und desto besser die Gesamt-Performance! Mit automatisierten Mailings sprichst Du Deine Zielgruppe immer genau zum richtigen Zeitpunkt in ihrer Customer Journey an und stärkst so Deine Kund*innenbindung. Begrüße zum Beispiel neu gewonnene Newsletter-Abonnent*innen mit einer Willkommensnachricht oder locke Warenkorbabbrecher*innen mit einem friendly Reminder zurück in Deinen Online Shop und animiere sie doch noch zum Klick auf den “Kaufen”-Button. Oder versende automatisch Angebote und Tipps an diejenigen Kund*innen, die einige Tage zuvor eine bestimmte Seite besucht haben.

 

Du wirst sehen: Maßgeschneiderte Produktempfehlungen kommen nicht nur bei Deiner Kundschaft gut an, sondern lassen auch Umsätze wachsen. Denn im Vergleich zu traditionellen Newslettern, die die komplette Produktpalette anbieten, ist die Interaktionsrate bei automatisierten Newslettern viel höher. In Zahlen heißt das konkret: Bei automatisierten Mailings ist Deine Öffnungsrate im Durchschnitt +71 Prozent und Deine Klickrate sogar +152 Prozent höher als bei klassischen Newslettern.

 

Die richtige Marketing Automation Software ist das A und O

Marketing Automation ist vielseitig und effizient und mit der richtigen Software ein echtes Kinderspiel. Bei der All-in-One Marketing Solution Sendinblue hast Du bereits im kostenlosen Paket Zugriff auf alle Automatisierungsfunktionen für bis zu 2.000 Kontakte. Und das Beste: Die kostenlosen Workflow-Vorlagen machen das Automatisieren für Einsteiger*innen besonders leicht: einfach Template auswählen, an Deine Corporate-Identity anpassen und zurücklehnen. Denn von nun an läuft alles wie von selbst!

AUCH INTERESSANT:

Beitragsbild für den Blogbeitrag " 5 Trends, die den E-Commerce 2022 beschäftigen werden". Auf dem Bild ist ein Laptop und eine Creditkarte zu sehen, die den E-Commerce symbolisch wiedergeben. Links oben ist das K5 Logo eingeblendet.

​5 TRENDS, DIE DEN E-COMMERCE 2022 BESCHÄFTIGEN WERDEN

C2M Consumer to Manufacturer

Consumer to Manufacturer: Ist C2M der Game Changer für nachhaltigen Handel?

Mann und Frau in der Badewanne

Wie Sexual Wellness den Schatten verließ