Nahrungsergänzungsmittel für die Generation Z – ästhetisch und unkompliziert zur Selbstoptimierung

Mehr Konzentration, besseren Schlaf oder eine ausgeglichene Darmflora – Nahrungsergänzungsmittel versprechen viel und das auf unkompliziertem Wege. Innere Schönheit, Wohlbefinden und Selbstoptimierung sollen mit Shakes oder Kapseln einfach in den Alltag integriert werden. Der Markt an Supplements ist groß und vielfältig, ihre Handhabung ist einfach und effizient. Ganz im Zeitgeist wächst das Angebot rasant, aber hat diese Sparte langfristig auch eine Zukunft? Nahrungsergänzungsmittel sind schließlich kein gerade erst geborener Trend. Vitamine, Mineralstoffe oder Kombinations-Produkte lassen sich  schon seit Jahrzehnten rezeptfrei erwerben. Was also unterscheidet die zahlreichen jungen Brands, die mit Nahrungsergänzungsmitteln den E-Commerce erobern?

 

Gesundheit, but make it quick and fancy

 

Sie kennen ihre Zielgruppe gut und wissen, wie man sie erreicht. Unternehmen wie her1, BRAINEFFECT, MYLILY oder Athletic Greens setzen im Marketing auf die Kanäle der Stunde – Social Media. Das Marketing über Influencer*innen und Content Creators hat sich bereits für viele Unternehmen und Shops, vor allem im D2C-Modell, bewährt. Die Vermarktung über soziale Medien nimmt den Produkten zudem auch noch den letzten angestaubten Touch. Allein Jahr 2020 lag der Umsatz mit Nahrungsergänzungsmitteln auf dem deutschen Markt bei rund 2,3 Milliarden Euro.

 

Hier ist ein Screenshot von Instagram zum Hashtag herone zu sehen

 

 

Diese Generation an Nahrungsergänzungsmitteln (auch Supplements genannt) ist nicht zur Linderung von Gelenkschmerzen gedacht oder zur Unterstützung der Sehkraft. Sie sollen dem schnellen, beschäftigten, auf Selbstoptimierung bedachten Lebensstil der Generationen Y und Z gerecht werden. Ein hohes Konzentrationsvermögen braucht schließlich guten Schlaf und Regeneration – aber bitte ohne größere Umstände. Genau dieses Bedürfnis nach unkomplizierter Selfcare und Leistungssteigerung haben diverse Brands erkannt – und Nahrungsergänzungsmitteln ein neues, zeitgenössisches Image verschafft. Neben der altbewährten Kapsel finden sich inzwischen auch Pulver, Tropfen oder Gummibärchen.

 

Zu sehen ist ein Screenshot des Online-Shops BRAINEFFECT

 

Direkt, tabulos und stilsicher

 

Dabei setzen die Unternehmen nicht nur auf innere Schönheit im herkömmlichen Sinne. Der Verkaufsschlager der D2C-Brand her1, das aktuelle Unternehmen von Serial Entrepreneur Chanyu Xu, ist ein Kombi-Produkt zur Unterstützung einer guten Verdauung. Auch das  von Fabian Foelsch gegründete Unternehmen BRAINEFFECT hat Kapseln für die Darmflora im Sortiment. Und das Hamburger Start Up MYLILY hat sich an das Thema Frauengesundheit gewagt und bietet Nahrungsergänzungsmittel für Periode, Schwangerschaft und Menopause. Die Message ist eindeutig: Wohlbefinden und Selbstoptimierung gehen über gute Haut und erholsamen Schlaf hinaus, die Zeit für Tabus ist vorbei. 

K5 Konferenz - Jetzt Ticket sichern
In der Gestaltung der Produkte setzt die neue Generation an Supplement-Brands auf ästhetische, klare Designs. Kaum Bilder, wenig Schnörkel und gut lesbare Schrift in ansprechender Typografie passen zum unkomplizierten und modernen Image der Produkte. 

Zu sehen ist ein Screenshot des Online-Shops von Athletic Greens

 

Trend oder Phänomen?

 

Nahrungsergänzungsmittel sind zum Lifestyleprodukt geworden. Blister und Plastikröhrchen haben den Charme für die Generationen Y und Z schon längst verloren. Ihre modernen Nachfolger überzeugen mit guten Marketing-Strategien, gezieltem Branding und modernem Design. Nahrungsergänzungsmittel 2.0 – ganz im Sinne der angesprochenen Zielgruppe. Ein Trend mit Zeug zum Phänomen.

 

 

Von Katrin Grieser

 

 

 

AUCH INTERESSANT:

Digitale Transformation beginnt im Kopf

Digitale Transformation beginnt im Kopf

D2C im Home & Living

D2C in Home & Living: Mit Storytelling zum verkauften Tisch

Die vergangenen zwei Jahre haben den stationären Einzelhandel verändert

Rettet der App Based Retail den stationären Einzelhandel?