K5 Cheftreff #105 - zu Gast: Erich Comor, CEO von knuspr - K5.de

knuspr - mit Vielfalt und Qualität zur Revolution der Food Delivery Services

Zu Gast in ChefTreff Folge #105: Erich Comor, CEO von knuspr

Im Jahr 2014 wagt sich der tschechische Serial Entrepreneur Tomáš Čupr an ein neues Projekt. Nachdem er ein Reiseportal und einen Food-Delivery-Dienst gegründet und beide erfolgreich verkauft hat, fasst er sein nächstes Ziel ins Auge: die Digitalisierung des Lebensmittelhandels. Aus einer Vision von einem Lieferdienst mit einwandfreiem Service und einem vielfältigen, hochwertigen, auch lokalen Sortiment entsteht Rohlik (tsch. für “Hörnchen; Kipferl”).

 

Erfolg dank lokaler Qualität

Bald entwickeln sich aus dem tschechischen Mutterkonzern europaweite Ableger. Das erste Expansionsziel ist 2019 Ungarn, 2020 folgt Österreich. Im vergangenen Jahr wagte das Unternehmen schließlich den Schritt auf den deutschen Markt und beliefert unter dem Namen knuspr die Metropolregion München. Im Februar 2022, so knuspr-CEO Erich Comor im ChefTreff-Interview mit Sven Rittau, soll der Service auch im Rhein-Main-Gebiet starten.

Im Gründungsjahr war die Idee hinter Rohlik neu und machte sich eine Nische zu Nutze. Doch inzwischen haben sich diverse Lebensmittel-Lieferdienste auf den Markt gewagt. Besonders die pandemische Lage der vergangenen zwei Jahre dürfte diese Entwicklung entscheidend vorangetrieben haben. Was also bietet knuspr den Kund*innen? Was ist der USP des Dienstes?

Ein Sortiment, das seinesgleichen sucht. Denn knuspr verbindet das Angebot eines klassischen Supermarktes mit dem eines gut sortierten Hofladens und spart Nutzer*innen damit den Einkauf in bis zu fünf Läden, wie Erich Comor im Gespräch betont. 30% der Produkte stammen von Anbieter*innen aus der Region. Deshalb umfasst das rund 12.000 Artikel starke Sortiment des Dienstes wirklich alles, von Tiefkühlpizza bis zur bayerischen Garnele, vom Schwarzkohl bis zur Zwiebel. Zudem bezieht der Service fast alle Produkte direkt von Landwirt*innen und Herstellern. Fleisch von lokalen Metzgereien, Eier und Kartoffeln von regionalen Produzent – was immer das Herz begehrt, knuspr liefert es Kund*innen innerhalb von drei Stunden.

knuspr - mit Vielfalt und Qualität zur Revolution der Food Delivery Services

Zu Gast in ChefTreff Folge #105: Erich Comor, CEO von knuspr

Im Jahr 2014 wagt sich der tschechische Serial Entrepreneur Tomáš Čupr an ein neues Projekt. Nachdem er ein Reiseportal und einen Food-Delivery-Dienst gegründet und beide erfolgreich verkauft hat, fasst er sein nächstes Ziel ins Auge: die Digitalisierung des Lebensmittelhandels. Aus einer Vision von einem Lieferdienst mit einwandfreiem Service und einem vielfältigen, hochwertigen, auch lokalen Sortiment entsteht Rohlik (tsch. für “Hörnchen; Kipferl”).

 

Erfolg dank lokaler Qualität

Bald entwickeln sich aus dem tschechischen Mutterkonzern europaweite Ableger. Das erste Expansionsziel ist 2019 Ungarn, 2020 folgt Österreich. Im vergangenen Jahr wagte das Unternehmen schließlich den Schritt auf den deutschen Markt und beliefert unter dem Namen knuspr die Metropolregion München. Im Februar 2022, so knuspr-CEO Erich Comor im ChefTreff-Interview mit Sven Rittau, soll der Service auch im Rhein-Main-Gebiet starten.

Im Gründungsjahr war die Idee hinter Rohlik neu und machte sich eine Nische zu Nutze. Doch inzwischen haben sich diverse Lebensmittel-Lieferdienste auf den Markt gewagt. Besonders die pandemische Lage der vergangenen zwei Jahre dürfte diese Entwicklung entscheidend vorangetrieben haben. Was also bietet knuspr den Kund*innen? Was ist der USP des Dienstes?

Ein Sortiment, das seinesgleichen sucht. Denn knuspr verbindet das Angebot eines klassischen Supermarktes mit dem eines gut sortierten Hofladens und spart Nutzer*innen damit den Einkauf in bis zu fünf Läden, wie Erich Comor im Gespräch betont. 30% der Produkte stammen von Anbieter*innen aus der Region. Deshalb umfasst das rund 12.000 Artikel starke Sortiment des Dienstes wirklich alles, von Tiefkühlpizza bis zur bayerischen Garnele, vom Schwarzkohl bis zur Zwiebel. Zudem bezieht der Service fast alle Produkte direkt von Landwirt*innen und Herstellern. Fleisch von lokalen Metzgereien, Eier und Kartoffeln von regionalen Produzent*innen – was immer das Herz begehrt, knuspr liefert es Kund*innen innerhalb von drei Stunden.

knuspr-Screenshot - K5 ChefTreff Podcast, Folge 105

 

Über die Erwartungen hinaus

Der exzellente Service hinter dem Lieferdienst ist laut Erich Comor das zweite Erfolgsgeheimnis von knuspr. Die Mitarbeiter*innen des Unternehmens sollen nicht nur Lebensmittel von A nach B bringen, sie sollen Spaß an der Leistung hinter knuspr haben, kund*innenzentriert, planbar, zuverlässig. Das dreistündige Zeitfenster für die Lieferungen deckt beinahe alle Zielgruppen ab. Erich Comor berichtet, dass rund ein Drittel der aktuell etwa 40.000 Kund*innen für den Abend vorbestellt, ein weiteres Drittel plant sogar noch weiter im Voraus.

Die hervorragende Resonanz hat die Erwartungen übrigens deutlich übertroffen. Zwar war man sich eines gewissen Erfolges nach dem “Testlauf” in Österreich sicher, jedoch hat man mit dem aktuell herrschenden starken Wachstum nicht gerechnet. Immerhin ist knuspr nicht der einzige Lieferdienst für Lebensmittel auf dem deutschen Markt. Allerdings verfügen andere Anbieter über ein deutlich kleineres und weniger vielfältiges Sortiment von ca. 1.000 Produkten. Deshalb, das erklärt Erich Comor im Interview, betrachtet knuspr diese als ergänzende Mitbewerber, denn als ernsthafte Konkurrenz.

 

knuspr Ausblick: Heute Frankfurt, morgen ganz Europa

Die Zahlen geben dieser Annahme recht, im Jahr 2020 konnte Rohlik einen Umsatz von 300 Millionen Euro verzeichnen. In Tschechien und Ungarn ist das Unternehmen bereits profitabel. Bis Ende des Jahres 2023 sollen die größten deutschen Städte in das Liefergebiet von knuspr integriert werden. Dieses Jahr erfolgt außerdem der Markteinstieg in Italien und Rumänien unter dem Namen “Sezamo” (abgeleitet vom ital. “sesamo” für Sesam). Auch Spanien und Frankreich sollen dieses Jahr erschlossen werden, das große Ziel ist eine europaweite Abdeckung. Ein nicht unrealistischer Traum, denn gerne gut gegessen wird immer – und überall.

Du willst noch mehr über Erich Comor, seinen Hintergrund in der Finanzwelt und die Logistik hinter knuspr erfahren? Dann hör doch mal in die 105. Folge des K5 Podcasts ChefTreff rein. Es lohnt sich!

 

Über die Erwartungen hinaus

Der exzellente Service hinter dem Lieferdienst ist laut Erich Comor das zweite Erfolgsgeheimnis von knuspr. Die Mitarbeiter*innen des Unternehmens sollen nicht nur Lebensmittel von A nach B bringen, sie sollen Spaß an der Leistung hinter knuspr haben, kund*innenzentriert, planbar, zuverlässig. Das dreistündige Zeitfenster für die Lieferungen deckt beinahe alle Zielgruppen ab. Erich Comor berichtet, dass rund ein Drittel der aktuell etwa 40.000 Kund*innen für den Abend vorbestellt, ein weiteres Drittel plant sogar noch weiter im Voraus.

Die hervorragende Resonanz hat die Erwartungen übrigens deutlich übertroffen. Zwar war man sich eines gewissen Erfolges nach dem “Testlauf” in Österreich sicher, jedoch hat man mit dem aktuell herrschenden starken Wachstum nicht gerechnet. Immerhin ist knuspr nicht der einzige Lieferdienst für Lebensmittel auf dem deutschen Markt. Allerdings verfügen andere Anbieter über ein deutlich kleineres und weniger vielfältiges Sortiment von ca. 1.000 Produkten. Deshalb, das erklärt Erich Comor im Interview, betrachtet knuspr diese als ergänzende Mitbewerber, denn als ernsthafte Konkurrenz.

 

knuspr Ausblick: Heute Frankfurt, morgen ganz Europa

Die Zahlen geben dieser Annahme recht, im Jahr 2020 konnte Rohlik einen Umsatz von 300 Millionen Euro verzeichnen. In Tschechien und Ungarn ist das Unternehmen bereits profitabel. Bis Ende des Jahres 2023 sollen die größten deutschen Städte in das Liefergebiet von knuspr integriert werden. Dieses Jahr erfolgt außerdem der Markteinstieg in Italien und Rumänien unter dem Namen “Sezamo” (abgeleitet vom ital. “sesamo” für Sesam). Auch Spanien und Frankreich sollen dieses Jahr erschlossen werden, das große Ziel ist eine europaweite Abdeckung. Ein nicht unrealistischer Traum, denn gerne gut gegessen wird immer – und überall.

Du willst noch mehr über Erich Comor, seinen Hintergrund in der Finanzwelt und die Logistik hinter knuspr erfahren? Dann hör doch mal in die 105. Folge des K5 Podcasts ChefTreff rein. Es lohnt sich!

Der K5 ChefTreff Podcast bei iTunes
Der K5 ChefTreff Podcast bei SOUNDCLOUD
Der K5 ChefTreff Podcast bei Spotify
Der K5 ChefTreff Podcast bei Deezer
Der K5 ChefTreff Podcast bei amazon music

DIESE PODCAST FOLGEN HABEN EIN ÄHNLICHES THEMA

K5 ChefTreff Podcast: Zu Gast: Alexander Djordjevic

FOODIST – VOM SUBSCRIPTION-MODELL ZUR ERFOLGREICHEN NEW-FOOD-PLATTFORM

Die Idee zu foodist wird geboren, als Alexander Djordjevic einen Hamburger Wochenmarkt besucht. Hier kommt er mit einem Händler selbstgemachter Chutneys ins Gespräch. Dieser ist sich darüber im Klaren, dass der Online-Handel lukrativer wäre als ein Tag auf dem Wochenmarkt. Aber er schreckt vor dem damit verbundenen Aufwand zurück. Alexander kommt ein Gedanke: Händlern und Herstellern von hochwertigen Lebensmitteln genau diesen Aufwand abnehmen. Aber hat das Potential?

K5 ChefTreff Podcast: Zu Gast: Alexander Djordjevic

FOODIST – VOM SUBSCRIPTION-MODELL ZUR ERFOLGREICHEN NEW-FOOD-PLATTFORM

Die Idee zu foodist wird geboren, als Alexander Djordjevic einen Hamburger Wochenmarkt besucht. Hier kommt er mit einem Händler selbstgemachter Chutneys ins Gespräch. Dieser ist sich darüber im Klaren, dass der Online-Handel lukrativer wäre als ein Tag auf dem Wochenmarkt. Aber er schreckt vor dem damit verbundenen Aufwand zurück. Alexander kommt ein Gedanke: Händlern und Herstellern von hochwertigen Lebensmitteln genau diesen Aufwand abnehmen. Aber hat das Potential?

K5 ChefTreff Podcast: Zu Gast: Alexander Djordjevic

FOODIST – VOM SUBSCRIPTION-MODELL ZUR ERFOLGREICHEN NEW-FOOD-PLATTFORM

Die Idee zu foodist wird geboren, als Alexander Djordjevic einen Hamburger Wochenmarkt besucht. Hier kommt er mit einem Händler selbstgemachter Chutneys ins Gespräch. Dieser ist sich darüber im Klaren, dass der Online-Handel lukrativer wäre als ein Tag auf dem Wochenmarkt. Aber er schreckt vor dem damit verbundenen Aufwand zurück. Alexander kommt ein Gedanke: Händlern und Herstellern von hochwertigen Lebensmitteln genau diesen Aufwand abnehmen. Aber hat das Potential?

K5 ChefTreff Podcast - Zu Gast: Jennifer Baum-Minkus, Gründerin von Gitti

MIT VEGANER NAGELLACK FARBE ZUR NACHHALTIGEN COMMUNITY

Glitzer Nagellack. Das fiel Jennifer Baum-Minkus als erstes ein, als sie – nachdem sie bei einem großen Corporate Unternehmen kündigte – gefragt wurde, was sie denn machen würde, wenn sie keine Angst hätte. Aus der Idee entstand gitti, DIE Marke für vegane Nagellack Farbe. Spätestens nach ihrem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” im August 2020 ist die Wahl-Berlinerin in der Beauty Branche keine Unbekannte mehr.

K5 ChefTreff Podcast - Zu Gast: Jennifer Baum-Minkus, Gründerin von Gitti

MIT VEGANER NAGELLACK FARBE ZUR NACHHALTIGEN COMMUNITY

Glitzer Nagellack. Das fiel Jennifer Baum-Minkus als erstes ein, als sie – nachdem sie bei einem großen Corporate Unternehmen kündigte – gefragt wurde, was sie denn machen würde, wenn sie keine Angst hätte. Aus der Idee entstand gitti, DIE Marke für vegane Nagellack Farbe. Spätestens nach ihrem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” im August 2020 ist die Wahl-Berlinerin in der Beauty Branche keine Unbekannte mehr.

K5 ChefTreff Podcast - Zu Gast: Jennifer Baum-Minkus, Gründerin von Gitti

MIT VEGANER NAGELLACK FARBE ZUR NACHHALTIGEN COMMUNITY

Glitzer Nagellack. Das fiel Jennifer Baum-Minkus als erstes ein, als sie – nachdem sie bei einem großen Corporate Unternehmen kündigte – gefragt wurde, was sie denn machen würde, wenn sie keine Angst hätte. Aus der Idee entstand gitti, DIE Marke für vegane Nagellack Farbe. Spätestens nach ihrem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” im August 2020 ist die Wahl-Berlinerin in der Beauty Branche keine Unbekannte mehr.

K5 ChefTreff Podcast - Zu Gast: Nicola Neumann von Champagne Characters

DIE NISCHE IN DER NISCHE ERREICHEN

Statt in Wochen zu planen, denkt man bei Champagner in Generationen. Das ist es, was Nicola Neumann, Founderin Champagne Characters, an dem perlenden Schaumwein so faszinierend findet. Heute ist sie Inhaberin eines Champagner Online Stores sowie von zwei stationären Läden in München und in Wien. Blickt man jedoch auf Nicolas Werdegang, so findet man zunächst eine bunte Mischung an Branchen.

K5 ChefTreff Podcast - Zu Gast: Nicola Neumann von Champagne Characters

DIE NISCHE IN DER NISCHE ERREICHEN

Statt in Wochen zu planen, denkt man bei Champagner in Generationen. Das ist es, was Nicola Neumann, Founderin Champagne Characters, an dem perlenden Schaumwein so faszinierend findet. Heute ist sie Inhaberin eines Champagner Online Stores sowie von zwei stationären Läden in München und in Wien. Blickt man jedoch auf Nicolas Werdegang, so findet man zunächst eine bunte Mischung an Branchen.

K5 ChefTreff Podcast - Zu Gast: Nicola Neumann von Champagne Characters

DIE NISCHE IN DER NISCHE ERREICHEN

Statt in Wochen zu planen, denkt man bei Champagner in Generationen. Das ist es, was Nicola Neumann, Founderin Champagne Characters, an dem perlenden Schaumwein so faszinierend findet. Heute ist sie Inhaberin eines Champagner Online Stores sowie von zwei stationären Läden in München und in Wien. Blickt man jedoch auf Nicolas Werdegang, so findet man zunächst eine bunte Mischung an Branchen.

K5 CHEFTREFF: DER E-COMMERCE PODCAST MIT SVEN RITTAU

Exchanges Podcast mit Mirkofon

EXCHANGES PODCAST

Die Branchenexperten Jochen Krisch & Marcel Weiß über die Entwicklungen im E-Commerce Markt.

Female in Retail Podcast Mikrofon

FEMALE IN RETAIL

Der Podcast über erfolgreiche Unternehmerinnen und Macherinnen im E-Commerce.

Mirkofon als Zeichen für Podcasts

PODCAST WERBUNG

Präsentiere Dein Unternehmen und Deine Services in unseren Podcasts und finde neue Interessenten.